Korrektur abstehender Ohren (Otoplastik)

Ana sayfa » Blog » Otoplastik » Abstehende Ohren

Bei der Korrektur abstehender Ohren handelt es sich um einen kosmetischen Eingriff, der unter örtlicher Betäubung durchgeführt wird und nicht lange dauert.

[toc]

Abstehende Ohren bedeuten nicht, dass ein Mensch Ohren hat, die größer als normal sind. Das Hauptziel dieses Eingriffs ist die Beseitigung von Anomalien an den Ohren.

Behandlung abstehender Ohren (konventionelle Technik)

Korrekturen abstehender Ohren mit der herkömmlichen Technik werden normalerweise unter örtlicher Betäubung durchgeführt. Der Eingriff dauert etwa eine Stunde. Da der Patient während dieser Zeit nicht bewusstlos ist, wird es eine Interaktion mit ihm/ihr geben. Das Ohr kann nach den Wünschen der Patienten verändert werden, wobei deren Meinungen während des Eingriffs berücksichtigt werden.

Obwohl diese Patientengruppe sehr klein, fordern einige Patienten eine Vollnarkose. Mit anderen Worten, der Patient möchte möglicherweise während des Eingriffs völlig bewusstlos sein. Es kann also auch eine Vollnarkose durchgeführt werden. Nach dem Eingriff wird ein Verband angelegt, der erst nach 10 Tagen abgenommen wird. Nach dem Eingriff können Schmerzmittel verabreicht werden.

Prominent Ear Aesthetics (Otoplasty) - Kopya

 Techniken der Korrektur für abstehende Ohren

Bevor über die Technik entschieden wird, mit der die Otoplastik durchgeführt werden soll, muss eine detaillierte Untersuchung und Bewertung stattfinden. Die anzuwendende Technik richtet sich nach den Untersuchungsergebnissen. Der effektivste Weg für einen erfolgreichen Verlauf und ein perfektes Ergebnis ist, die am besten geeignete Technik für den jeweiligen Patienten anzuwenden.

Im Allgemeinen gibt es zwei Haupttechniken bei der Otoplastik. Es bestehen individuelle Unterschiede und Änderungen innerhalb der Techniken; Dies sind die Hauptthemen, die im Mittelpunkt des Eingriffs stehen. Unabhängig davon, welche Technik angewendet wird, kann die Otoplastik unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden. Eine Vollnarkose ist nur bei Kindern im Vorschulalter erforderlich.

Die herkömmliche Technik wird besonders in Fällen mit übermäßigem Knorpel bevorzugt. In solchen Fällen wird eine herkömmliche Technik angewendet, da eine Knorpelresektion erforderlich ist. Nachdem der Knorpel geschwächt ist, wird der Knorpel unter Verwendung von permanenten Nahtmaterialien umgeformt.  Der Einschnitt hinter dem Ohr wird mit resorbierbarem Material vollständig vernäht, damit die Stiche nicht entfernt werden müssen. Der Eingriff dauert ca. 1 bis 1,5 Stunden.

Die Technik des Fadenliftings wird hauptsächlich bei Patienten bevorzugt, bei denen keine Entfernung des Knorpels erforderlich ist. Diese Operation, die wie bei der herkömmlichen Technik unter örtlicher Betäubung durchgeführt und dauert durchschnittlich 15 bis 30 Minuten.  Bei dieser Technik liegt die Rezidivrate unter 2 % und sie kann jederzeit wiederholt werden.

Vor dem Korrektureingriff bei abstehenden Ohren

Wie bei jeder Operation haben Patienten sehr viele Fragen und oft Angst vor einer Otoplastik. Ich gehe gut gelaunt und verständnisvoll auf meine Patienten zu, was meiner Meinung nach eine meiner wichtigsten Aufgaben gegenüber meinen Patienten ist. Ich beantworte ihre Fragen und versuche, ihnen ihre Ängste zu nehmen. Natürlich mache ich das alles, ohne mein Prinzip des Realismus zu gefährden.

Der Patient weiß, was er vor, während, unmittelbar nach der Operation und in den folgenden Tagen erleben wird. Er weiß alles über seine Operation, fühlt sich wohler und erlebt den Eingriff ganz entspannt, weil er keine Fragezeichen mehr in seinen Gedanken hat. Dies sind die eigenen Worte meiner Patienten, und ich genieße es, diese Erfahrungen mit ihnen zu teilen.

Wie Sie nach der Korrektur Ihrer abstehenden Ohren aussehen

Ich persönlich wechsele den Verband am zweiten und dritten Tag nach der Operation. Danach darf der Patient baden oder duschen. Nach dem Verbandswechsel schlage ich vor, dass weibliche Patienten das Kopfband 3 Wochen lang ununterbrochen tragen, während männliche Patienten es 3 Wochen lang nur nachts tragen. Ich würde behaupten, dass weibliche Patienten flexibel mit dem Tragen des Kopfbandes umgehen können.

Die Rückkehr der Patienten in den Beruf variiert je nach anzuwendender Technik. Patienten mit der Fadenlifttechnik können unmittelbar nach der Operation wieder arbeiten, während sie bei der konventionellen Technik 1 bis 3 Tage warten müssen.

Ob sich das gleiche Problem wiederholt, d.h. ob das Problem nach der Operation erneut auftritt, gehört zu den am häufigsten gestellten Fragen. Aufgrund meiner Berufserfahrung kann ich klar sagen, dass keiner der Patienten nach dieser Operation in den präoperativen Zustand zurückkehrt. Die Rate der minimalen (millimetergenauen) Öffnung im Ohr beträgt jedoch im Durchschnitt weniger als 2 %. In solchen Fällen kann das Problem leicht mit einer kleinen Korrektur gelöst werden.

Wer ist für die Ohrenästhetik geeignet?

Die Ohrbreite erreicht im Alter von 6 Jahren mehr als 90 % der Erwachsenengröße. Um psychosoziale Belastungen durch brutale Kritik von Gleichaltrigen zu vermeiden, sollte der Eingriff im Vorschulalter durchgeführt werden. In solchen Fällen ist eine Vollnarkose erforderlich.

Die Operation kann ansonsten in jedem Alter durchgeführt werden. Ab dem 12. bis 13. Lebensjahr kann die Operation je nach Präferenz des Patienten unter örtlicher Betäubung durchgeführt werden.

Was ist die Psychologie der abstehenden Ohren? ;

Abstehende Ohren wirken sich in der Regel in zwei Lebensphasen psychologisch und sozial negativ auf die Person aus: in der Vorschule und im Teenageralter.

Die unbewussten Kommentare, Bewertungen und Urteile anderer Kinder in der Vorschulzeit, wenn die Kinder am brutalsten sind, wirken sich negativ auf die psychosoziale Entwicklung des Kindes aus. Daher ist die Vorschulzeit der ideale Zeitpunkt für die Otoplastik. Eine Operation in dieser Lebensphase erleichtert die Knorpelumformung und beseitigt zudem einen der negativen Faktoren für die psychosoziale Entwicklung des Kindes, wodurch es einfacher wird sich zu einer Person mit soliden Charakter zu entwickeln.

Ich erwähnte, dass die Adoleszenz die zweite Lebensphase ist, in der das Individuum negativ beeinflusst wird. In dieser Zeit fühlt sich das psychosozial sehr fragile Individuum isoliert und distanziert von der Gesellschaft, insbesondere im Hinblick auf die Sozialisation.

Dieser Zustand wirkt sich in beiden Perioden negativ auf die psychosoziale Entwicklung des Menschen sowie seine schulischen Leistungen und das Sozialleben aus. Ich denke, es ist unnötig, Personen mit schlechtem psychosozialem Status zu erziehen, wenn es sich um ein sehr einfach zu lösendes Problem handelt.